Kaiserschnitt

 

 

 

 

Nicht jedes Kind erblickt das Licht der Welt durch eine vaginale Entbindung. Manchmal endet eine Schwangerschaft geplant oder ungeplant im Operationssaal.

 

Es ist mir ein besonders Anliegen, Frauen, deren Kinder auf diese Weise zur Welt kommen, zu begleiten.

 

Ich sitze z.B. bei Ihnen am Kopfende, während Ihr Partner und die Hebamme mit dem neugeborenen Kind zum Kinderarzt gehen. Ich berichte Ihnen, was gerade um Sie herum passiert und kann dafür sorgen, dass Sie die Plazenta mit nach Hause nehmen können, wenn Sie dies möchten. Wenn Sie es wünschen, mache ich in Absprache mit dem Krankenhaus Fotos bzw. filme die Geburt. Das hilft manchen Frauen später die Erinnerungslücken zu schließen, die eine solche Geburt mit sich bringen kann.

 

Auch ein Kaiserschnitt ist eine Geburt.

 

Und ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, Ihnen mit meinen Möglichkeiten diese Geburt so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

Die Kaiserschnittzahlen steigen. Was früher eine Notoperation war, ist heute eine gängige Geburtspraxis. Ohne Frage ist diese Art der Geburt manchmal unumgänglich und lebensrettend. Es gibt jedoch absolute und fragwürdig Indikationen.          

 Für einen Laien bleibt es immer schwer, zu beurteilen, wie notwendig der Kaiserschnitt war bzw. sein wird.

So unterschiedlich die Indikationen sind, so verschieden ist der Umgang der betroffenen Frauen mit dem Kaiserschnitt. 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristina Wierzba-Bloedorn